Versöhnlicher Meisterschaftsabschluss

Nach der Sommerpause waren wir bei Bigenthal-Walkringen A zu Gast.  Beiden Mannschaften war die Ausgangslage klar, für den Ligaerhalt musste der Gastgeber das Ries sauber halten. Für uns lag nach wie vor noch der 2. Rang drin.
Einzelne Personen in unseren Reihen konnte die Nousse früh erkennen und lieferten damit einen grossen Beitrag an die tadellose Riesarbeit. Der Sieg war trotz einer nicht durchwegs soliden Schlagleistung nie in Gefahr. Bigenthal-Walkringen A verbuchte 2 Rangpunkte und hat den Ligaerhalt für das letzte Spiel noch in den eigenen Händen.
Bigenthal-Walkringen A   0 Nr.   998 Punkte   –   Belp-Toffen A   0 Nr.   1137 Punkte
Bester BelpToffner: Hans Christen 75 Punkte und 30 Rangpunkten.

Im letzten Meisterschaftsspiel in dieser Saison empfingen wir den Aufsteiger Bramberg A. Sie konnten dank dem bereits geschafften Ligaerhalt das Spiel geniessen. Wir wollten unbedingt die 4 Punkte in Belp halten um uns der 2. Platz zu sichern.
Mit 639 Punkte konnten wir nach dem ersten Durchgang zwei gute Ries vorweisen. Im Ries trug der Wind viele Nousse in Richtung Gürbe, so mussten nur noch einzelne im Ries direkt abgetan werden. Während des ganzen Spiels kämpften alle Spieler gegen agressive Wespen. Der Gegner wurde dadurch sogar beeinträchtigt.
Auch der zweite Durchgang gelang uns am Bockstand mit 635 Punkte gut. Im Ries kamen wir anschliessend ohne Probleme, aber mit ein paar nassen Füssen (Schindelrettung in der Gürbe) durch.
Somit konnten wir unseren 2 Platz in der Gruppe 2 der NLB sichern.
Belp-Toffen A   0 Nr.   1274 Punkte   –   Bramberg A   0 Nr.   1098 Punkte
Bester BelpToffner: Michael Schenkel mit 83 Punkte und 30 Rangpunkten.

Die erste Mannschaft der HG Belp-Toffen gratuliert Rüdtligen-Alchenflüh A zur fast perfekten Meisterschaftssaison und zum hoch verdienten Aufstieg in die NLA.

Resümee

In den beiden Meisterschaftsspielen vor der Sommerpause konnten wir leider nur einmal das Spielfeld als Sieger verlassen.

Auswärts in Messen gewannen wir mit 84 Punkte Vorsprung die 4 Zähler.
Bester Belp-Toffner an diesem Tag: Michael Schenkel mit 79 Punkte und 30 Rangpunkte.

Im Heimspiel gegen Obergerlafingen A konnten wir eine super Schlagleistung abrufen. Leider machte uns aber ein abgefälschter Nouss einen Strich durch die Rechnung und wir mussten uns mit einem Rangpunkt begnügen.
Bester Belp-Toffner im letzten Spiel: Reto Rubin mit 82 Punkte und 30 Rangpunkte.

Nach den verdienten Sommerferien wollen wir in den letzten zwei Meisterschaftsspielen gegeb Bigenthal-Walkringen A und Bramberg noch einmal unsere beste Leistung zeigen. Diese Spiele sollen zugleich auch die Vorbereitung auf die kommenden Feste sein.

4 Punkt „Prise“ ;-)

Die Wetterbedingungen liessen heute keine langen Streiche zu. Dennnoch konnten wir heute eine solide und gute Mannschafsleistung am Bock und im Ries abrufen. Mit 0 Nummero und 1190 geschlagenen Punkte konnten wir die vier Punkte gegen Hettiswil-Eintracht A zu unseren Gunsten verbuchen. Bravo Jungs. Schenkel Michael holte mit mit 76 Punkten den Sieg in der Tageseinzelwertung.

Belp-Toffen A 0 Nr. / 1190 Pkt. – Hettiswil-Eintracht A 0 Nr. / 1060 Pkt.

Seitenwind

Nach der schwachen Vorstellung vom letzten Wochenende wollten wir heute wieder auf die Siegerstrasse zurück finden.
Auswärts bei Zauggenried-Kernenried trafen wir bei teils bedecktem Himmel und angenehmen Temperaturen auf starken Seitenwind. Beide Mannschaften konnten die einzelnen Nousse, welche den Weg ins Ries fanden, ohne Probleme abtun.
Unsere Schlagleistung war auch heute nicht durchwegs zufriedenstellend. Gegenüber dem letzten Spiel gab es aber heute ein Steigerung am Bockstand und genau diese Steigerung reichte heute zum Sieg.

Bester Belp-Toffner: Hans Christen mit 72 Punkte und 30 Rangpunkten.